075_MIL_Kanner_o_Kanner©JeanineUnsen.jpg

Kanner o kanner, o quel bonheur

Kanner o Kanner, o quel bonheur heißt eine 2019 ins Leben gerufene Konzertreihe der MIL asbl (Momenter intensiv liewen), die sich zum Ziel gemacht hat, Menschen mit Demenz über auf sie zugeschnittene Projekte (relaxed performances) wieder in die Gesellschaft einzugliedern.

 

Nach einer coronabedingten Zwangspause macht diese besondere Konzertreihe Station im Foyer des TNL. Auf dem Programm stehen die Lieblingslieder der Bewohnerinnen und Bewohner des Wohn- und Pflegeheims “Beim Goldknapp”: Luxemburger und internationale Klassiker, die von Georges Urwald in Medleys neu arrangiert wurden.

 

Die Konzerte finden nachmittags um 15 Uhr statt, dauern rund eine Stunde und richten sich an Alters- und Pflegeheime, von Demenz betroffene Familien und an jeden, der gemeinschaftliche, intensive Momente erleben will.

 

Arrangements: Georges Urwald

Idee und Produktion: Dani Jung

Bühne und Kostüme: Anouk Schiltz

Maske: Joël Seiller

 

Mit: Georges Urwald (Gesang und Klavier), Anne Kaftan (Bassklarinette), Marly Marques (Gesang), Mady Weber (Gesang), Franck Hemmerlé (Perkussion), Jeff Mack (Trompete und Gesang), Franz Schilling (Geige und Gesang) und dem Clown Joe Del-Toe

Vorstellungen am 13. und 14. Mai 2023, 15.00 Uhr

Théâtre National du Luxembourg

Reservierungen bitte über das TNL (dani@tnl.lu), da die Rollstuhlplätze limitiert sind.

Ce qu'en dit la presse

Texte

 

—  Auteur, Journal

078_MIL_Kanner_o_Kanner©JeanineUnsen.jpg